Der Ferienjob (2/2) Drucken

ferienjob2

dgs_button_rot

Bevor du einen Ferienjob annimmst, solltest du eventuelle finanzielle Auswirkungen bedenken. Um das Kindergeld brauchst du dir wegen eines Ferienjobs keine Sorgen zu machen: Seit 1. Januar 2012 hat das Einkommen des Kindes, egal in welcher Höhe, keinen Einfluss auf die Zahlung von Kindergeld.

Ein Ferienjob kann aber Auswirkungen auf die Zahlung von Bafög haben. Wer nach dem 1. August 2008 Bafög bewilligt bekam, kann 400 Euro pro Monat bzw. 4800 Euro pro Jahr bei Ferienjobs hinzuverdienen. Einkünfte bis zu dieser Summe wirken sich nicht auf die Höhe und Zahlung von Bafög aus. Es spielt es keine Rolle, welche Ausbildungsstätte du besuchst.

Ferienjobber, die Arbeitslosengeld II erhalten, unter 25 Jahre alt sind und eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen, können während  der Schulferien 1200 Euro anrechnungsfrei hinzuverdienen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Tätigkeit nicht länger als vier Wochen im Kalenderjahr ausgeübt wird.

Weitere DGS-Videos rund um deinen Urlaub und die Ferien

Der Ferienjob (1/2)

Jobangebote für Gehörlose:

Die Vibelle-Jobbörse