Wie verhalte ich mich als Azubi? (2/2) Drucken E-Mail

verhalten_als_azubi

dgs_button_rot

Du hast eine Lehrstelle bekommen und beginnst demnächst deine Ausbildung. Bevor du an deinem ersten Arbeitstag in der Firma ankommst, solltest du einige Dinge wissen und für einen erfolgreichen Start deiner Ausbildung nutzen.

 

dgs_button_rot PRIVAT vs. ARBEIT: Absolut tabu während der Arbeitszeit sind das Spielen mit dem Handy, private Handygespräche oder das Surfen im Internet. Hier solltest du von Anfang an lernen, Privates und Berufliches strikt zu trennen.

dgs_button_rot MITSCHREIBEN: Möchtest du einen guten Eindruck hinterlassen, so solltest du ruhig viel mitschreiben. Damit zeig du, dass du aufpasst. Gerade am Anfang einer Ausbildung wirst du so viel neue Dinge erfahren, dass du dir nicht alles im Kopf merken kannst. Manchmal kann es gut sein, die eigenen Notizen mit einem erfahrenen Kollegen durch zu sprechen.

dgs_button_rotNACHFRAGEN: Ein Azubi soll ruhig nachfragen, wenn er etwas nicht verstanden hat. Ein Azubi, der nachfragt, weil er nicht aufgepasst hat oder nicht selbst nachgedacht hat, kann für die Kollegen aber schnell nervend werden. Eine Nachfrage verbindest du am besten mit einer Antwort, die du für die richtige hältst. So bemerkt dein Kollege, dass du dir Gedanken gemacht hast. dgs_button_rot

KOLLEGEN KENNENLERNEN: In den ersten Tagen solltest du dich bei allen Kollegen vorstellen und deren Namen lernen. Wenn du die Namen kennst, wirst du dich in der neuen Umgebung nicht mehr so fremd fühlen. Dabei ist es genau so wichtig die anderen Azubis kennen zu lernen, wie auch erfahrene Kollegen.

Teil 1: Wie verhalte ich mich als Azubi? (1/2)