Das Assessment-Center Drucken E-Mail

assessmentcenterdgs_button_rot_transparent Du hast dich bei einem Unternehmen beworben und bist in der engeren Auswahl für eine Stelle. Daher bekommst du eine Einladung zum  Assessment-Center (AC). Aber was ist das genau?

dgs_button_rot_transparent Der Begriff kommt aus dem Amerikanischen und bedeutet nichts anderes als Bewertungs-Zentrum. Das ist kein Ort, sondern ein Verfahren, um Bewerber zu prüfen. Das Unternehmen möchte an einem oder mehreren Tagen den Arbeitsalltag simulieren, um dich beurteilen zu können. Du arbeitest also auf Probe, damit das Unternehmen sehen kann, ob du der passende Kandidat bist. Meist wird ein AC nur bei Stellenbesetzungen mit Hochschulabsolventen bzw. für Führungsverantwortung eingesetzt.
 

dgs_button_rot_transparent Auf folgende Merkmale prüft dich das Unternehmen während des AC: Persönlichkeit, Leistungsmotivation und analytische Fähigkeiten. Den Ablauf des AC wählt das Unternehmen meist so, dass gut zu erkennen ist, wie du dich vor einer Gruppe von Leuten verhältst. Solche Situationen lassen sich in der Familie oder mit Freunden üben - das gibt Sicherheit!

dgs_button_rot_transparent Auf weitere Teile des AC hast du weniger Einfluss. Dazu gehören Gruppendiskussionen, Rollenspiele oder psychologische Testverfahren. Während dieser Übungen achten die Prüfer auch auf Körperhaltung, Mimik und Gestik des Kandidaten. Das AC kann unterschiedlich ablaufen, da sich sein Ablauf nach den Anforderungen der jeweiligen Unternehmenskultur. Also: Vorher informieren!

 

Weitere Artikel zum Thema:

Verschiedene Artikel zur Bewerbung

Das Anschreiben (1-7)

Der Lebenslauf (1-8)

Vortrag zum Thema "Bewerbung"