Vorteile einer Initiativbewerbung Drucken

initiativ bewerben

dgs_button_rot_transparent.png

Viele Arbeitssuchende meiden eine Initiativbewerbung, weil sie sich nicht vorstellen können, wie eine Bewerbung auf diese Art funktionieren kann. Doch dafür muss man sich nur bewusst machen, dass nur ein Bruchteil aller freien Stellen auch ausgeschrieben wird.

Die meisten Stellen werden intern oder über Kontakte vergeben. Und mit eine wenig Glück stellt die Initiativbewerbung genau den Kontakt her, der zu einem neuen Job führt.
Aber eine Initiativbewerbung hat noch weitere Vorteile:
Ist eine Stelle ausgeschrieben, so erhalten Betriebe oft viele Bewerbungen auf einmal und auch deine Bewerbung landet auf einem großen Stapel. Die Initiativbewerbung dagegen trifft unerwartet beim Arbeitgeber ein und erhält somit eine ganz andere Aufmerksamkeit. Außerdem wirkt die Initiativbewerbung selbstbewusst, engagiert und mutig, denn niemand hat dich aufgefordert eine Bewerbung einzureichen.
Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Initiativbewerber nicht seine Person an eine Stellenausschreibung anpassen muss, sondern frei seine Fähigkeiten und Stärken präsentieren kann.
Allerdings bedeutet eine Initiativbewerbung auch ein wenig Arbeit. Sie muss auf jedes Unternehmen neu angepasst werden, das Anschreiben  sollte zielgerichtet nur für dieses Unternehmen formuliert sein und der Bewerber sollte sich im Voraus intensiv mit dem Unternehmen und im optimalen Fall sogar mit einem Mitarbeiter unterhalten haben. Einen direkten Ansprechpartner innerhalb der Personalabteilung zu recherchieren ist sinnvoll.

Andere Vibelle-Artikel zur Bewerbung

Jobbörse für Gehörlose:

Die Vibelle-Jobbörse