Was ist eine Kapitalgesellschaft? Drucken E-Mail

kapitalgesellschaft

dgs_button_rot

Eine weitere Form eines Gesellschaftsunternehmens ist die Kapitalgesellschaft. Hier steht das Kapital der Firma im Vordergrund und nicht wie bei der Personengesellschaft die Inhaber. Eine Kapitalgesellschaft entsteht durch den Eintrag ins Handelsregister. Sie wird durch Vorstand und den Aufsichtsrat vertreten. Während der Vorstand die Geschäfte des Unternehmens leitet,

prüft der Aufsichtsrat, ob der Vorstand dies auch gut und vor allem zum Vorteil des Unternehmens macht. Die Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft haften üblicherweise nicht mit ihrem privaten Vermögen. Die üblichsten Kapitalgesellschaften sind:
•    Aktiengesellschaft (AG)
•    Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Weitere DGS-Videos zum Thema:

Die richtige Unternehmensform

Die eigene Firma als Einzelunternehmung

Die Personengesellschaft – Genau das richtige für meine Firma?

Die Genossenschaft – Eigentümer und Kunde sein