Wer bezahlt meine Weiterbildung? Drucken

weiterbildung2

dgs_button_grau_transparent.pngArbeitgeber in Deutschland sind nicht verpflichtet Weiterbildungen der Angestellten zu finanzieren. In manchen Firmen oder Branchen existieren aber Sonderregelungen

(zum Beispiel im Tarifvertrag oder in einer Betriebsvereinbarung), in denen sich die Arbeitgeber verpflichten die Arbeitnehmer in einer bestimmten Art und Weise bei der Weiterbildung zu unterstützen. Das können zum Beispiel Freistellungen vom Dienst sein oder die Übernahme von Kosten für Weiterbildungen. Einige große Betriebe bieten ein eigenes Fortbildungsprogramm an, das die Angestellten in Absprache mit ihrem direkten Vorgesetzten nutzen können. Entscheidet sich ein Arbeitnehmer für eine Weiterbildungsmaßnahme mit Bildungsurlaub, so unterstützt der Arbeitgeber mit einigen Tagen Freistellung vom Dienst, die Kosten der Weiterbildung trägt aber normalerweise der Arbeitnehmer. Die Regelungen zum Bildungsurlaub sind allerdings von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

DGS-Videos zum Thema "Weiterbildung"

DGS-Videos zum Thema "Fortbildungskurse"

Weiterbildungskurse auf dem Deutschen Bildungsserver