Seit wann gibt es Streiks? Drucken

3_streik_seit wann

dgs_button_gruen_transparent

Der erste bekannte Streik fand vor vielen tausend Jahren im Alten Ägypten statt, als Bauarbeiter sich weigerten den Tempel von Ramses III. zu errichten. Diese Arbeiter wurden mit Getreide bezahlt. Als sie 18 Tage lang nicht entlohnt wurden, traten sie mit dem Schlachtruf „Wir sind hungrig!“ in den Streik.

Auch im Mittelalter legten Berufsgruppen die Arbeit nieder um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Das Wort „Streik“ wurde hierfür allerdings noch nicht verwendet. Die berühmteste Arbeitsniederlung in der Neuzeit war der Streik der Hamburger Hafenarbeiter von 1896/ 97. Er dauerte elf Wochen an und weitete sich zu einem Generalstreik aus – auch Seeleute und andere Berufsgruppen weigerten sich zu arbeiten. In dieser Zeit um die Jahrhundertwende kam es vermehrt zu Arbeitskämpfen und im Zuge dessen setzte sich  der Begriff „Streik“ durch.

Weitere DGS-Videos zum Thema "Streiken":

Was ist eigentlich ein Streik?

Wer streikt?

Ist streiken erlaubt?

Wird auch in anderen Ländern gestreikt?