Wann wird ein Arbeitszeugnis fällig? Drucken E-Mail

wann_wird_arbeitszeugnis_faellig

dgs_button_gruen_transparent
Das einfache Arbeitszeugnis wird in Deutschland mit dem Ende eines Arbeitsverhältnisses fällig. Das heißt, der Arbeitgeber muss es dir dann verbindlich ausstellen. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis dagegen muss vom Arbeitnehmer explizit verlangt werden. Hat der Arbeitnehmer dieses Verlangen geäußert, so ist auch das Ausstellen eines qualifizierten Arbeitszeugnisses für den Arbeitgeber verpflichtend.

Wird ein Arbeitszeugnis, egal ob qualifiziert oder einfach, zum Ende eines Arbeitsverhältnisses ausgestellt, so ist wichtig, dass es auf das Datum deines letzten Arbeitstages datiert ist. Ein unterschiedliches Datum von Arbeitszeugnis und Ende deiner Tätigkeit könnte ein zukünftiger Arbeitgeber als Hinweis deuten, dass es Probleme im alten Betrieb gab.
Übrigens: Deutschland und die Schweiz sind die einzigen Länder in Europa, in denen es einen gesetzlichen Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis gibt. Der Rechtsprechung nach muss das Zeugnis wohlwollend formuliert sein, um dem Arbeitnehmer das berufliche Fortkommen nicht zu erschweren.

Weitere Artikel zum Thema:

Was ist ein Arbeitszeugnis?

Was ist ein Zwischenzeugnis?