Darf ich ein Gespräch mit meinem Chef heimlich aufnehmen? (6/6) Drucken E-Mail

pc_arbeitsplatz6

dgs_button_gruen_transparent
Nein, das darfst du nicht! Die heimliche Aufnahme eines Gespräches mit dem Chef ist ein Vertrauensbruch, der zu einer sofortigen Kündigung berechtigt. Selbst wenn du im Streit mit deinem Chef bist und meinst, dass er ungerechte Dinge sagt, darfst du zur Beweissicherung keine Gespräche aufzeichnen. Anstatt dessen bietet es sich an, einen Kollegen oder ein Mitglied des Betriebsrates mit ins Gespräch zu nehmen. In extremen Fällen könntest du auch einen Anwalt zur Teilnahme bitten.

 

Urteil des Landesarbeitsgerichtes Mainz zum Thema

 

Weitere Artikel zum Thema:

Darf der Chef deine Mails lesen?

Ist Cybermobbing ein Grund zur Kündigung?

Darf mein Chef mich mit einer Videokamera überwachen?  

Privatfotos oder Videos auf dem Firmenrechner speichern  

Muss ich mich für die Internetseite meiner Firma fotografieren lassen?