Wie sieht es mit dem Kündigungsschutz aus? Drucken E-Mail

04_kuendigungsschutz.gif

dgs_button_gruen_transparent.pngDer Arbeitgeber kann Dir ab Mitteilung der Schwangerschaft nicht mehr wirksam kündigen. Der Kündigungsschutz besteht während Deiner gesamten Schwangerschaft. Er dauert darüber hinaus bis zum Ablauf von vier Monaten nach der Geburt des Kindes an. Wenn Du unmittelbar im Anschluss an das Ende der Mutterschutzfrist in Elternzeit gehst, behälst Du Deinen Kündigungsschutz nach dem Mutterschutzgesetz, erhältst aber zusätzlich noch einen Kündigungsschutz nach dem Bundeserziehungsgeldgesetz (§ 18 BErzGG). Denn auch während der Elternzeit darf der Arbeitgeber nicht kündigen. Dies gilt übrigens auch für Deinen Partner.

Weitere Artikel zum Thema "Kündigung":

Kündigung

Arbeitslosengeld nach Kündigung?

Kündigungsfrist im Arbeitsverhältnis

Kündigungsgründe

Kündigungsschutz für schwerbehinderte Arbeitnehmer

Fristlose Kündigung

Links zum Thema:

Internetratgeber Recht: Kündigung

Wikipedia