Krankheit

01-krank_genug

dgs_button_gruen_transparent.pngGenerell gilt: Wer so krank ist, dass er seine Arbeit zeitweise nicht mehr leisten kann, ist arbeitsunfähig und darf zu Hause bleiben. Ein gebrochenes Bein ist z.B. für den Briefträger ein Problem, für den Büroangestellten eher nicht. Falsch verstandener Arbeitseifer nutzt jedoch niemandem: Wer eine schwere Erkältung hat, sollte diese auskurieren und nicht im Büro sämtliche Kollegen anstecken.

Weiterlesen...

05-wie_lange_gehalt_weiter

dgs_button_gruen_transparent.pngDas volle Gehalt wird 6 Wochen lang weiter gezahlt. Man nennt das Lohnfortzahlung. Bei längerer Arbeitslosigkeit zahlt die gesetzliche Krankenversicherung weitere anderthalb Jahre Krankengeld. Das beträgt normalerweise 70% des regelmäßigen Einkommens. Bei Privatversicherten kann es abweichende Regelungen geben.

Weiterlesen...

02-krankmeldung

dgs_button_gruen_transparent.pngSehr oft streiten Arbeitgeber und Arbeitnehmer vor Gericht über eine ordnungsgemäße Krankmeldung. Das liegt unter anderem daran, dass viele Arbeitnehmer zuerst zum Arzt gehen und sich erst dann beim Arbeitgeber krank melden. Je nachdem wie viel Betrieb im Wartezimmer des Arztes herrscht, kann es dann schon mal bis zum Nachmittag dauern, bis der Arbeitnehmer sich krank meldet. Doch das ist rechtlich nicht korrekt!

Weiterlesen...

07-arbeitszeit_arzt

dgs_button_gruen_transparent.pngWenn du auf der Arbeit bist und bekommst plötzlich Beschwerden, so darfst und sollst du natürlich zum Arzt gehen. Routinebesuche beim Arzt müssen außerhalb der Arbeitszeit erledigt werden.

Weiterlesen...

03-krankenschein

dgs_button_gruen_transparent.pngDer Krankenschein ist eine ärztliche Bescheinigung über deine Erkrankung. In der Regel wird verlangt, dass du spätestens am vierten Tag nach Krankmeldung einen Krankenschein beim Arbeitgeber einreichst.

Weiterlesen...

04-arbeitsunfhig_ins_kino

dgs_button_gruen_transparent.pngDu bist arbeitsunfähig und der Arzt hat dir Bettruhe verordnet. In diesem Fall musst du dich auf jeden Fall ins Bett legen. Ansonsten ist alles erlaubt, was die Heilung nicht verzögert oder verhindert.

Weiterlesen...