Was ist das Sozialgesetzbuch IX (SGB IX)? Drucken E-Mail

was_ist_das_sozialgesetzbuch_ix_neu

Das Sozialgesetzbuch IX enthält Vorschriften für die Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen in Deutschland. Es trat am 1. Juli 2001 in Kraft. Das SGB IX bewirkt, dass Menschen mit Behinderungen mehr Selbstständigkeit und Entscheidungsfreiheit sowie schnellere und bessere Unterstützung bekommen. So können Gehörlose z.B., dank der rechtlichen Regelung im SGB IX, Finanzierung für selbstorganisierte Arbeitsassistenz bekommen.

 

dgs_button_gruenHinter diesem Link findest du Beispiele (in Schriftsprache), die dir helfen können, herauszufinden, wann du Anspruch auf einen Dolmetscher hast www.deutsche-gesellschaft.de


dgs_button_gruenHier findest du den Gesetzestext des SGB IX .

 

dgs_button_gruen Hier findest du ein PDF-Dokument mit Informationen darüber, was für Auswirkungen das SGB IX für Gehörlose und Schwerhörige hat

 

dgs_button_gruen Hier findest du ein PDF-Dokument mit Fragen und Antworten für die Praxis zur Umsetzung des SGB IX .

 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Was ist das Sozialgesetzbuch IX (SGB IX)?

Neuer Flyer: Leistungen für gehörlose Menschen

Der Nachteilsausgleich

Der Nachteilsausgleich für Studierende

Informationen zum SGX IX - Teil 1

Informationen zum SGX IX - Teil 2

Berufliche Rehabilitation - Was ist das?