Steuerklasse V Drucken E-Mail

lohnsteuerklasse_3_5

dgs_button_gruen_transparent.pngWenn bei Verheirateten der eine Ehegatte in die Steuerklasse III eingestuft wurde, dann wird zwangsläufig der andere Ehegatte in die Steuerklasse V eingereiht. Der Steuerabzug bei der Steuerklasse V ist verhältnismäßig höher als bei den Steuerklassen III und IV. Dies beruht auch darauf, dass in der Steuerklasse V der für das Existenzminimum stehende Grundfreibetrag nicht, dafür aber in doppelter Höhe bei der Steuerklasse III berücksichtigt wird.

 

dgs_button_gruen_transparent.pngVerdient derjenige Ehegatte, der in der Steuerklasse III ist, sehr viel mehr als der in der Steuerklasse V,  so kann es zu Steuernachzahlungen kommen. Aus diesem Grund besteht bei der Steuerklassenkombination III/V die Pflicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung.

 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Weshalb zahlen Angestellte Lohnsteuer?

Ab wann muss man Steuern zahlen?

Muss ich in einem Minijob Steuern zahlen?

Was ist, wenn ich mehr als 400 aber weniger als 800 Euro verdiene?

Wonach wird berechnet wie viel Steuern ich zahlen muss?

Steuerklasse I+II

Steuerklasse III

Steuerklasse IV

Steuerklasse VI

Was ist ein Freibetrag?

Welche Freibeträge gibt es für Angestellte?

Soll ich den Freibetrag in die Lohnsteuerkarte eintragen lassen?

Wie kann ich Freibeträge in meine Lohnsteuerkarte eintragen lassen?

 

dgs_button_grau_transparent.png

Ein Link funktioniert nicht? Bitte meldet uns den Fehler an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. !