Handwerkerrechnungen Drucken E-Mail

handwerkerrechnung

dgs_button_gruen_transparent.pngSeit 2006 können bis zu 20 Prozent des Arbeitslohns (maximal 1200 €) für Modernisierungs-, Erhaltungs- oder Renovierungsmaßnahmen in der eigenen Wohnung von der Steuerschuld abgezogen werden. Beispiel: Der Maler berechnet für Streichen und Tapezieren 1000 Euro Arbeitslohn.

Der Steuerzahler muss 200 Euro weniger Steuern zahlen. Aber aufpassen: Die Kosten muss man mit Rechnung der Handwerkerfirma und Überweisung belegen. Also keine Barauszahlung gegen Quittung!

dgs_button_gruen_transparent.png 

WICHTIG:

Liebe Vibelle-User,

da wir keine Steuerfachleute sind, können wir keine Garantie für Steuertipps übernehmen. Am besten lasst ihr euch bei eurer Steuererklärung von einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein unterstützen.

Euer Team von Vibelle