Verlustvortrag bei Ausbildung und Studium Drucken E-Mail

verlustvortrag_studium

dgs_button_gruen_transparent.pngDie meisten jungen Leute sind wahrscheinlich der Meinung, dass sie keine Steuererklärung abgeben brauchen, wenn sie in der Ausbildung oder im Studium keine Steuern zahlen. Es lohnt sich aber trotzdem, jedes Jahr alle Kosten für die Ausbildung oder das Studium (Computer, Fachbücher, Kursgebühren…) in einer Steuererklärung anzugeben.

Wenn man kein oder nur wenig Einkommen hat, bescheinigt das Finanzamt einen Verlust. Nach Ende der Ausbildung oder des
Studiums kann man den Verlust von allen Ausbildungsjahren mit der Steuerpflicht des neuen Einkommens verrechnen.

 

dgs_button_gruen_transparent.pngWICHTIG:

Liebe Vibelle-User,

da wir keine Steuerfachleute sind, können wir keine Garantie für Steuertipps übernehmen. Am besten lasst ihr euch bei eurer Steuererklärung von einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein unterstützen.

Euer Team von Vibelle