Information für Rentner und Pensionäre Drucken

infos_rentner

dgs_button_gruen_transparent.pngDie f olgende Information ist wichtig für Rentner und Pensionäre. Für junge Leser ist sie vielleicht uninteressant. Man sollte aber wissen: Wenn die Eltern gestorben sind, müssen die Kinder fehlende Steuererklärungen der Eltern nachreichen -  oft rückwirkend bis zu 10 Jahren. Das ist schwierig, wenn die Belege nicht mehr aufzufinden sind. Für Steuerschulden der verstorbenen Eltern müssen die Kinder ebenfalls aufkommen.

Steuerpflicht für Rentner
Seit 2005 müssen alle Rentner und Pensionäre eine Steuererklärung abgeben. Wer in den letzten Jahren keine Steuererklärung eingereicht hat, wird schnell entdeckt. Denn alle Renten und Pensionen werden an das zuständige Finanzamt gemeldet.
Es ist besser, selbst zu prüfen, ob man alle Steuererklärungen seit 2005 eingereicht hat und die versäumten Steuererklärungen ohne Kommentar nachreichen, bevor sich das Finanzamt meldet. Wenn das Finanzamt nachfragt, soll man sich auf „steuerliche Unkenntnis“ berufen und die Steuern, eventuell mit Zinsen, nachzahlen. Meistens sind aber keine Nachzahlungen nötig, weil die meisten Renten zu niedrig sind. Das Finanzamt interessiert sich aber auch für weitere Einkünfte: z.B. Zinsen oder Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Praktisch: Wenn man eine Steuererklärung eingereicht hat und keine Steuern zahlen muss, kann man einen Antrag auf Nichtveranlagung stellen. Dann muss man in den nächsten 3 Jahren keine Steuererklärung mehr abgeben.

dgs_button_gruen_transparent.png

 

WICHTIG:

Liebe Vibelle-User,

da wir keine Steuerfachleute sind, können wir keine Garantie für Steuertipps übernehmen. Am besten lasst ihr euch bei eurer Steuererklärung von einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein unterstützen.

Euer Team von Vibelle