Verträge und Finanzen
Betriebliche Altersvorsorge (Deutschland) Drucken E-Mail

altersvorsorge betrieblich

dgs_button_gruen_transparent

Die betriebliche Vorsorge bezeichnet man als die zweite Säule der Altersvorsorge in Deutschland. Sie liegt vor, wenn der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer parallel zum Arbeitsverhältnis Versorgungsleistungen bei Alter, Invalidität oder/und Tod zusagt. Viele Arbeitnehmer sparen auf diese Weise eine Zusatzrente zu ihrem gesetzlichen Rentenanspruch an. Je nachdem, wer die Beiträge bezahlt, spricht man von einer arbeitgeber- oder arbeitnehmerfinanzierten Versorgung. Heutzutage ist es üblich,

Weiterlesen...
 
Die Geschichte der Altersvorsorge in Deutschland Drucken E-Mail

altersvorsorge geschichte

dgs_button_gruen_transparent

In früheren Zeiten wurde die Versorgung im Alter durch den Familienverband sichergestellt. Die jeweils leistungsfähige Generation musste die alternde Generation mitversorgen. Die Alten bekamen Wohnraum, Heizmaterial, Kleidung und eventuell ein Taschengeld. Damit dieses System funktionierte, waren vor allem eine ausreichende Kinderzahl und ein eigenes Haus oder Grundbesitz sehr wichtig.

Weiterlesen...
 
Extra-Geld vom Chef Drucken E-Mail

vermoegensw leistungen

dgs_button_gruen_transparent

Mit vermögenswirksamen Leistungen (VL) können Arbeitnehmer geschickt Geld sparen. Bis zu 40 Euro zahlt der Chef monatlich dazu. Doch wie funktioniert das?  Im für dich gültigen Tarifvertrag steht, ob du Anspruch auf VL hast. Wenn du Anspruch hast, musst du nur noch einen Sparvertrag abschließen, den auf der Arbeit vorlegen

Weiterlesen...
 
Gesetzliche Altersvorsorge (Deutschland) Drucken E-Mail

altersvorsorge gesetzlich

dgs_button_gruen_transparent

Die gesetzliche Vorsorge ist die erste Säule der Altersvorsorge in Deutschland. Sie wird aus den Pflichtbeiträgen der Arbeitnehmer bestritten. Diese werden monatlich vom Bruttolohn jedes Beschäftigten abgezogen. Die Beiträge werden jedoch nicht angespart, sondern an die derzeitigen Rentner ausgezahlt. Man nennt dieses System Umlageverfahren oder

Weiterlesen...
 
Die Mütterrente Drucken E-Mail

muetterrente

dgs_button_gruen_transparent

Die "Mütterrente" ist keine eigenständige „Rente“, sondern ein Bestandteil der Rente von Eltern. Sie muss nicht beantragt werden, da die Daten zur Kindererziehung in den meisten Fällen bereits bekannt sind.
Eine „Mütterrente“ bekommen Mütter oder Väter, deren Kinder vor 1992 geboren sind. Sie erhalten für die Erziehung jedes Kindes ab dem 1. Juli 2014 einen zusätzlichen Entgeltpunkt.

Weiterlesen...
 
Das Bedingungslose Grundeinkommen Drucken E-Mail

bedingungsloses_grundeink

dgs_button_gruen_transparent

Das Bedingungslose Grundeinkommen ist ein Konzept, nach dem jeder Bürger monatlich eine festgelegte Summe Geld erhalten soll. Für dieses Einkommen muss er keine Gegenleistung erbringen. Es soll also ohne Bedingung und in gleicher Höhe an alle Bürger gezahlt werden, egal, ob arm oder reich.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 6