BWL - Kurs II Rechnungs-wesen - Kapitel 4 - Buchführung - Lektion 6 - Technik der Buchführung

k03_symbol_rechnungswesen_k.pngSchlussbilanzkonto (3)

dgs_button_purpur_transparent.png

Um dann die Endbestände der einzelnen aktiven und passiven Bestands-
konten korrekt zu erfassen, werden wieder Buchungssätze gebildet. Man
nennt sie Abschlussbuchungen. Auch hier gilt, dass in der Buchführung
keine Buchung ohne Gegenbuchung erfolgt. Aus diesem Grund wird das Schlussbilanzkonto als Gegenkonto für die Abschlussbuchungen aller
aktiven und passiven Bestandskonten erstellt. Das Buchen der Endbe-
stände auf dem Schlussbilanzkonto (= SBK) erfolgt durch folgende Buchungssätze:

Schlussbilanzkonto an aktive Bestandskonten
Passive Bestandskonten an Schlussbilanzkonto

Nav Prev Nav Next
  1. Erklärung
  2. Buchungen auf Bestan...
  3. Eröffnungsbilanzkont...
  4. Beispiel eines Eröff...
  5. Beispiel eines Eröff...
  6. Beispiel eines Eröff...
  7. Buchungen und Buchun...
  8. Beispiel
  9. Weitere Beipiele
  10. Schlussbilanzkonto (...
  11. Schlussbilanzkonto (...
  12. Schlussbilanzkonto (...
  13. Beispiel eines Schlu...
  14. Beispiel eines Schlu...
  15. Beispiel eines Schlu...
  16. Buchungen auf Erfolg...
  17. Erfolgsermittlung
  18. Wege der Erfolgsermi...
  19. Aufwands- und Ertrag...
  20. Beispiel für Erfolgs...
  21. Buchungen und Buchun...
  22. Beispiel für erfolgs...
  23. Beispiel für erfolgs...
  24. Das Gewinn- und Verl...
  25. Das Gewinn- und Verl...
  26. Beispiele für GuV-Ko...
  27. Beispiele für GuV-Ko...
  28. Abschluss des GuV-Ko...
  29. Regelkreis der Buchf...
  30. Druckversion