BWL - Kurs II Rechnungs-wesen - Kapitel 4 - Buchführung - Lektion 6 - Technik der Buchführung

k03_symbol_rechnungswesen_k.pngEröffnungsbilanzkonto

dgs_button_purpur_transparent.png

Der Grundsatz der doppelten Buchführung (= zu jeder Buchung gehört auch eine Gegenbuchung (= Doppik)) gilt ebenfalls für die Eröffnungsbuchungen einer neuen Periode. Für jede Position der Eröffnungsbilanz muss also ein Buchungssatz formuliert werden. Für die technische Durchführung der Er-
öffnung aller aktiven und passiven Bestandskonten, gibt es ein Hilfsmittel:
das Eröffnungsbilanzkonto (=EBK).

dgs_button_purpur_transparent.png




Das Eröffnungsbilanzkonto ist wie die Eröffnungsbilanz, aber seitenverkehrt. Alle Positionen der Aktivseite werden ins Haben und alle Positionen der Passivseite ins Soll des Eröffnungsbilanzkontos übertragen.

Nav Prev Nav Next
  1. Erklärung
  2. Buchungen auf Bestan...
  3. Eröffnungsbilanzkont...
  4. Beispiel eines Eröff...
  5. Beispiel eines Eröff...
  6. Beispiel eines Eröff...
  7. Buchungen und Buchun...
  8. Beispiel
  9. Weitere Beipiele
  10. Schlussbilanzkonto (...
  11. Schlussbilanzkonto (...
  12. Schlussbilanzkonto (...
  13. Beispiel eines Schlu...
  14. Beispiel eines Schlu...
  15. Beispiel eines Schlu...
  16. Buchungen auf Erfolg...
  17. Erfolgsermittlung
  18. Wege der Erfolgsermi...
  19. Aufwands- und Ertrag...
  20. Beispiel für Erfolgs...
  21. Buchungen und Buchun...
  22. Beispiel für erfolgs...
  23. Beispiel für erfolgs...
  24. Das Gewinn- und Verl...
  25. Das Gewinn- und Verl...
  26. Beispiele für GuV-Ko...
  27. Beispiele für GuV-Ko...
  28. Abschluss des GuV-Ko...
  29. Regelkreis der Buchf...
  30. Druckversion