BWL - Kurs II Rechnungs-wesen - Kapitel 3 - externes Rechnungs-wesen - Lektion 5 - Zahlungs-bezogenheit

k03_symbol_rechnungswesen_k.pngReinvermögen

dgs_button_purpur_transparent.png

Das gesamte Vermögen setzt sich zusammen aus Geld- und Sachver-
mögen. Zieht man vom gesamten Vermögen die Schulden ab, so erhält
man das Eigenkapital. Man spricht auch von Reinvermögen.

Das Sachvermögen sind zum Beispiel Immobilien, Produktionsmaschinen
oder Fahrzeuge.

Wenn das Reinvermögen sich ändert, obwohl der Unternehmensbesitzer
kein Geld aus der Kasse oder von der Bank genommen (= Entnahme) oder
kein Geld eingezahlt hat (= Einzahlung), dann nennt man das betriebs-
bedingte Änderung.
Nav Prev Nav Next
  1. Grundsatz der Zahlun...
  2. Auszahlungen
  3. Einzahlungen
  4. Ausgaben und Einnahm...
  5. Anpassungen
  6. Reinvermögen
  7. Ausgabe, Einnahme - ...
  8. Gewinn- und Verlustr...
  9. Zusammenhang zwische...
  10. Druckversion