BWL - Kurs III Marketing - Kapitel 3 - Marketinginstrumente - Lektion 2 - Preispolitik

k03_symbol_instrument_2_k.pngWas ist Preisdifferenzierung?

dgs_button_purpur_transparent.png

Die Zahlungsbereitschaft ist bei allen Kunden unterschiedlich. Einige Kunden sind bereit, viel Geld für ein Produkt zu zahlen, andere nicht. Durch unterschiedlich hohe Preise kann das Unternehmen viele Kunden erreichen. Durch diese Preisdifferenzierung kann der Gewinn gesteigert werden.


Arten von Preisdifferenzierung

dgs_button_purpur_transparent.pngräumlich
In verschiedenen Gebieten werden für das gleiche Produkt verschieden hohe Preise verlangt. Beispiel: Deutsche Autos kosten im Ausland 
        manchmal weniger als im Inland. 

dgs_button_purpur_transparent.png

zeitlich
Die Preise für ein Produkt unterscheiden sich je nach Zeitpunkt der Nachfrage. Beispiel: Für Urlaubsreisen zahlt man weniger, wenn man
        frühzeitig bucht. (Frühbucherrabatt)

dgs_button_purpur_transparent.png

personell
Es gibt für ein Produkt unterschiedliche Preise für bestimmte Kundengruppen. Beispiel: Kinder oder Studenten erhalten eine 
        Ermäßigung.

dgs_button_purpur_transparent.png

mengenmäßig
Je mehr Teile eines Produktes ein Kunde kauft, desto weniger muss er dafür bezahlen. Beispiel: Ein Aktenordner = 5 €. 50 Aktenordner = 200 € 
        statt 250 €. Mengenrabatt = 50 €.

dgs_button_purpur_transparent.png

produktbezogen
Der Kunde zahlt für Produkte mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen auch unterschiedlich hohe Preise. Beispiel: 
        Hardcoverbücher sind teurer als Taschenbücher.

Nav Prev Nav Next
  1. Definition
  2. Bestimmungsgrößen de...
  3. Graphische Darstellu...
  4. Bedeutung für Eva un...
  5. Preisdifferenzierung
  6. Bedeutung für Eva un...
  7. Preisfeinsteuerung d...
  8. Bedeutung für Eva un...
  9. Zusammenfassung
  10. Druckversion