BWL - Kurs III Marketing - Kapitel 2 - Markt-forschung - Lektion 2 - Analyse Beobachtung Prognose
k03_symbol_lupe_k.pngBedeutung für Eva und Michael
dgs_button_purpur_transparent.png

Für die Gebärdensprachschule von Eva und Michael kann die Marktforschung so aussehen: 

  • k03_foto_04.pngEva und Michael brauchen Informationen von anderen Gebärden- sprachschulen in Deutschland, z. B. deren Kursangebot und Preise.
  • Eva und Michael können bei anderen Gebärdensprachschulen Kurse besuchen und Erfahrungen sammeln.
  • Eva und Michael befragen Kunden, was sie von ihrer Gebärdensprach-
    schule erwarten.
  • Eva und Michael müssen ihre unterschiedlichen Kundenwünsche in
    Gruppen aufteilen (= Zielgruppen). Denn nicht alle Kunden haben die gleichen Bedürfnisse. Hörende Eltern von gehörlosen Kindern haben zum Beispiel andere Wünsche als Gehörlosenpädagogen.
    Das bedeutet für Eva und Michael, dass sie für jede Zielgruppe das passende Angebot erstellen müssen.
  • Eva und Michael können sich erkundigen, ob in der Nähe eine Gebärdensprachschule ist und wie viele Gebärdensprachschulen es in Deutschland gibt.

Durch diese Marktforschungsmaßnahmen haben Eva und Michael nun eine gute Grundlage für Marketingmaßnahmen.

Nav Prev Nav Next
  1. Definition
  2. Erhebungsarten
  3. Sekundärerhebung
  4. Primärerhebung 1
  5. Primärerhebung 2
  6. Bedeutung für Eva un...
  7. Druckversion