Einführung: Kulturunterschiede Drucken

einfuehrung_kulturunterschiededgs_button_gelb Die Artikel in der Kategorie "Kulturunterschiede" wurden in Anlehnung an das Buch "Reading Between the Signs" von Isa Werth und Horst Sieprath verfasst. Sie erschienen in ähnlicher Form im September 2002 in der Zeitschrift "Das Zeichen". In "Reading Between the Signs" beschreibt Mindess ihre Erfahrungen als Gebärdensprachdolmetscherin und damit als Übersetzerin zwischen zwei Kulturen: Gehörlosenkultur und Hörendenkultur. Im Folgenden wollen wir die beiden Kulturen gegenüber stellen und an einigen Beispielen aufzeigen, in welchen Bereichen kulturelle Unterschiede bestehen. Diese Gegenüberstellung ist bewusst sehr verallgemeinernd gehalten. Natürlich ist jeder Mensch individuell anders und möglicherweise findet sich der eine oder andere nicht in den Beschreibungen wieder. So ist jeder von euch dazu eingeladen selbst zu überlegen, welche Aspekte mit seinen Erfahrungen übereinstimmen und welche nicht. 

Quellen:

Anna Mindess (1999): Reading Between the Signs Workbook: A Cultural Guide for Sign Language Students and Interpreters. Boston: Intercultural Press

Anna Mindess (2002): Was zwischen den Gebärden steht. Wie lassen sich Charakteristika einer Gehörlosenkultur bestimmen?. In: Das Zeichen - Zeitschrift zum Thema Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser. [16. Jhg, Heft 62], 516-520;

pdf.jpgDownload

 

Isa Werth, Horst Sieprath: Interkulturelle Kommunikation zwischen Hörenden und Gehörlosen. In: Das Zeichen - Zeitschrift zum Thema Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser. [16. Jhg, Heft 61], 360 - 364;

pdf.jpgDownload

 

Chrissostomos, Papaspyrou (2002): Interkulturelle Kommunikation zwischen Hörenden und Gehörlosen. Anmerkungen zum Aufsatz von Isa Werth und Horst Sieprath. In: Das Zeichen - Zeitschrift zum Thema Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser. [16. Jhg, Heft 61], 510-514;

pdf.jpgDownload