Dresscode im Job Drucken

dresscode

dgs_button_gelb_transparent

In den meisten Firmen gibt es keine offiziellen Regeln, was Arbeitnehmer für eine Kleidung tragen sollten. Theoretisch kann also jeder Mitarbeiter so bekleidet zur Arbeit kommen, wie er oder sie mag.

In der Praxis sieht das anders aus: In jeder Firma entwickelt sich im Laufe der Jahre ein Stil, auch Dresscode genannt, dem die meisten Mitarbeiter bei der Wahl ihrer Kleidung folgen.

Schon für das Bewerbungsgespräch sollte man sich informieren, welcher Stil in der jeweiligen Firma herrscht. Manchmal ist dies über die Website des Unternehmens möglich. In welcher Branche die Firma tätig ist kann ebenfalls Hinweise zum Dresscode liefern: Bei einem Sportartikelhersteller ist sportliche Kleidung sicherlich akzeptiert (jedoch nicht die Kollektion der Konkurrenz ;)), in einer Bank oder Versicherung eher nicht. Geben Website oder Branche keine sicheren Aufschlüsse zum Dresscode der Firma, gilt: Kleide dich so schlicht und zurückhaltend wie möglich!

So schlicht und zurückhaltend wie möglich gilt auch für die ersten Tage in der neuen Firma. Frauen sollten allzu kurze Röcke vermeiden und die Schultern bedecken. Bei Männern sind kurze Hosen in vielen Branchen nicht gerne gesehen.