dgs_button_el_wisoWas verkauften taubstumme Hausierer ab den 20er Jahren? gl_1949_1957_frage_1

Schlüsselanhänger
Postkarten
Eintrittskarten für Kunstausstellung

dgs_button_el_wisoDas war leider nicht die richtige Antwort. Bitte versuchen Sie es noch einmal!

dgs_button_el_wisoRichtig! Taubstumme Hausierer zogen bis in die 60er Jahre durch Deutschland und verkauften Postkarten. Dieses Geschäft funktionierte über Mitleid: Der taubstumme Verkäufer hielt seinen Kunden die Postkarten hin und verdeutlichte, dass er nichts hören kann. Aus Mitleid kauften viele Menschen diese Karten. Der Deutsche Gehörlosenbund, vor dem Krieg der "Reichsverband der Gehörlosen Deutschlands" und ab 1950 der Deutsche Gehörlosenbund, unterstützten die taubstummen Kartenverkäufer nicht, sondern traten dafür ein, dass Taube eine ordentliche Ausbildung machten und somit eine Chance auf dem Arbeitsmarkt hatten.