dgs_button_el_wisoSeit wann haben Gehörlose in Deutschland das Recht den Führerschein zu machen?gl_1949_1957_frage_1

1951
1953
1956

dgs_button_el_wisoDas war leider nicht die richtige Antwort. Bitte versuchen Sie es noch einmal!

dgs_button_el_wisoRichtig, das Oberverwaltungsgericht Münster stellte 1953 fest, daß Gehörlose ein Recht haben, den Führerschein zu machen. Gehörlose Kraftfahrer gab es in Deutschland aber schon vorher. Diese fuhren meist mit Motorrädern, seltener mit Automobilen. Damals gehörte viel Glück dazu, Behörden ausfindig zu machen, die den Gehörlosen nach bestandener Prüfung den Führerschein auch aushändigten.

Nach dem Urteil von 1953 wurde zuerst vom gehörlosen Führerscheinbewerber das Gutachten eines medizinisch-psychologischen Gutachters verlangt. Im Fall eines positiven Gutachtens ging der Gehörlose denselben Weg wie ein Hörender, bis er den Führerschein erhielt. 

In anderen Ländern dürfen Gehörlose manchmal bis heute noch keinen Führerschein machen. Schaut euch das Interview mit einem chinesischen Gehörlosen an!

chines_interview_fuehrerschein